Wassergarten zum Energien auftanken

am . Veröffentlicht in Wohnen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Eine Ruheoase, in der wir uns wie im Urlaub fühlen, wünschen wir uns wohl alle. Viel Arbeit möchten wir nicht investieren, denn der Feierabend, das Wochenende und der Urlaub sollen der Familie und der Entspannung vorbehalten bleiben. Wie wäre es mit einem Wassergarten, der all unsere Sinne inspiriert? Er lässt sich sogar auf dem Balkon einrichten. 

 

Wasser ist Leben 

 

Alles Leben begann einmal im Wasser. Die ersten Lebewesen, die sich vor ungefähr 3,5 Milliarden Jahren entwickelten, konnten ohne das nasse Element überhaupt nicht auskommen. Auch heute noch bietet das Wasser einigen Arten einen ständigen Lebensraum. Viele andere nutzen ihn nur zeitweise, beispielsweise die Molche zum Laichen oder auf dem Land lebende Tiere, wenn sie trinken. Somit ist selbst eine kleine Wasserstelle im Garten oder auf dem Balkon ein Ort, der verschiedene Gäste anlockt. Wenn wir sie genau beobachten, können wir dabei herrlich entspannen. Das Plätschern des Wassers lässt uns ebenso zur Ruhe kommen. Wir müssen keine mehrstufigen Wasserkaskaden im Garten installieren. Schon der mit einem Springbrunnen oder dem Wasserspeier ausgestattete Gartenteich lässt uns unseren Stress vergessen. Als Mini-Teich für den Balkon und die Terrasse eignen sich ausgediente Zinkwannen, Eimer oder Weinfässer. Setzen wir eine Pumpe fürs Aquarium hinein, wälzt diese das Wasser ständig um, so dass es lange sauber bleibt. 

 

Pflanzen sorgen für stabile Wasserwerte 

 

Das Problem im Wassergarten ist im Sommer oft ein starker Bewuchs mit Algen. Diese können sich so sehr ausbreiten, dass andere Wasserpflanzen eingehen. Dem lässt sich vorbeugen, indem der Gartenteich, das Becken oder der Miniteich den richtigen Standort erhält. Er sollte halbschattig gelegen sein, denn etwas Sonnenlicht benötigen die im Wasser lebenden Tiere und Pflanzen zum Gedeihen. Insbesondere die pralle Mittagssonne sollte aber nicht ins Wasser eindringen können. Eine abwechslungsreiche Bepflanzung des Uferrandes und des Gewässers schafft ein optimales Ökosystem, das sich so gut wie von selbst reinigt. Zu den wichtigsten Arbeiten im Wassergarten gehören dann nur noch das gelegentliche Zurückschneiden der Pflanzen, das Abkeschern von Laub und das Nachfüllen des Wassers im Hochsommer, wenn aufgrund längerer Trockenperioden der Wasserstand allzu stark absinkt. Ansonsten können wir uns zurück- beziehungsweise die Füße hochlegen und ein gutes Buch zur Hand nehmen. 

 

Seerosen beliebteste Wasserpflanzen für Garten- und Miniteich 

 

Eine Wasserpflanze, auf die wir im Wassergarten nicht verzichten möchten, ist die prachtvolle Seerose. Ihre Blüten präsentieren sich bei allen Sorten in sehr ausdrucksstarken Farben und Formen. Auch die oft riesigen, tellerförmigen Blätter ziehen unsere Blicke auf sich. Sie schaffen im Wassergarten Räumlichkeit. Bei vielen Sorten beträgt der Blütendurchmesser über 20 Zentimeter, der Durchmesser der Blätter ist mindestens so gross. Wichtig ist, für den Wassergarten die passenden Sorten zu wählen, um vor Enttäuschungen sicher zu sein. Gedeihen Seerosen nicht, ist häufig ein zu hoher oder zu niedriger Wasserstand schuld. Ragen die Blätter zu weit aus dem Wasser, verschwinden die Blüten unter ihnen, so dass sie dem Auge des Betrachters verborgen bleiben. Zwischen 50 und 80 Zentimeter sollte der Wassergarten für die meisten Sorten tief sein. Nur wenige wie die weiße Zwergseerose Nymphaea pygmaea alba kommen mit einer Pflanztiefe um die 35 Zentimeter zurecht. Sie blüht übrigens bis in den späten Abend hinein. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sie zu den winterharten Sorten gehört. Wir müssen sie also nicht ins Haus holen. 

 

Kreativität ausleben 

 

Erinnern wir uns zurück an die Zeit, in der wir als Kinder gern im oder mit Wasser gespielt haben. Wir nahmen kleine Schwimmtiere in die Badewanne mit, bauten am Strand Kleckerburgen und liessen auf dem Fluss Papierschiffchen fahren. Damals fühlten wir uns herrlich unbeschwert. Um diesen Zustand als Erwachsene neu zu entdecken, müssen wir uns etwas einfallen lassen. Der Wassergarten inspiriert uns zu neuer Kreativität.

 

Bildquelle: cpogrund / pixabay.com

Das Magazin für die Frau

Frauenseite.ch ist das etwas andere Magazin für die moderne Frau. Unsere Webseite soll eine Informationsplattform für Frauen sein die voll im Leben stehen und sich gerne über aktuelle Informationen von Beauty, Fashion und Lifestyle informieren. Wir bieten täglich neue Artikel über Kosmetik, Mode und Gesundheit von Frauen für Frauen geschrieben. Mit wertvollen Tipps zum Alltag und Leben wollen wir unser Angebot abrunden. Hier erfahren Sie mehr über frauenseite.ch.